Unser Weihnachtsgeschenkt für Sie 10%

Unser Weihnachtsgeschenkt für Sie 10%

Pet-Protec Zeckenbiss Nachsorge

  • Pet Protec Zeckenbiss Nachsorge
  • Für Hunde und Katzen
  • Pflegt die empfindliche Haut nach Zeckenbissen
  • Bekämpft 99.9% aller Bakterien und Keime
  • Absolut schmerzfreie Anwendung
  • Frei von Alkohol
  • Inhalt: 75ml

390 vorrätig

Preis CHF 16.90

EAN: 7612093962504 Artikelnummer: 596250 Kategorien: ,

Beschreibung

Nachsorge bei Zeckenbiss Pet-Protec

Pet-Protec Zeckenbiss Nachsorge. Die Pet-Protec Zeckenbiss-Nachsorge für Hunde und Katzen pflegt die empfindliche Haut Ihres Haustieres nach Zeckenbissen. Die Pet-Protec Zeckenbiss-Nachsorge bekämpft zudem 99.9% aller Bakterien und Keime, ist absolut schmerzfrei für Ihr Tier und frei von Alkohol.

Anwendung: Zunächst die Zecke fachgerecht entfernen. Danach das Pflegespay Großzügig aufsprühen und trocknen lassen. Der Vorgang wird je nach Bedarf 2-3-mal täglich wiederholt. Nicht ausspülen.

Die Pet-Protec Zeckenbiss-Nachsorge ist für Hunde und Katzen Schutz und Pflege bei Hautirritationen und Juckreiz. Das Pflegespay eignet sich ideal für die Pflege und Versorgung von gereizten Hautflächen nach Zeckenbissen und Insektenstichen. Es beugt möglichen Hautirritationen nach einem Biss oder Stich vor. Durch ein spezielles Elektrolyseverfahren wird aus Wasser und Salz die hochwirksame ECA-Lösung hergestellt, die nach der Wirkung wieder in ihre natürlichen Ausgangsstoffe zerfällt.

Inhalt: 75ml

Vorsicht Zecken – Zecken auf dem Vormarsch!
Zecken sterben erst, wenn die Temperatur für mehrere Tage unter -14 Grad fällt. Milde Winter und gute Bedingungen für Zecken im Frühling bescheren eine echte Zeckenplage! Zecken sind nicht nur lästige Blutsauger, sie übertragen auch eine Vielzahl an gefährlichen Krankheiten auf Mensch und Tier.
Schützen Sie sich selbst und Ihre Haustiere mit einer entsprechenden Impfung oder mit geeigneten Abwehrmassnahmen. Denn gerade Tiere können Zecken unbemerkt ins Haus schleppen und damit potenzielle Krankheitserreger zu Ihnen oder Ihren Kindern bringen. Schützen Sie sich jetzt mit unseren Auswahl an hochwertigen Produkten für eine erfolgreiche Zeckenabwehr, wie zum Beispiel mit der Pet-Protec Zeckenbiss-Nachsorge.

Frühsommer-Meningoenzephalits (FSME)
Die FSME (oder auch Frühsommer-Meningoenzephalitis) ist eine virale Erkrankung und kann zu starken Grippe-Symptomen wie starkem Fieber und Schläfrigkeit führen. Die Krankheit kann bei Menschen und Tieren die Nerven befallen und eine gefährliche Hirnhautentzündung auslösen. Menschen können gegen FSME geimpft werden, während Hunde dagegen schutzlos sind. Die Behandlung der Krankheit ist auf die Symptombekämpfung beschränkt, weil es noch kein Heilmittel gegen die Krankheit gibt.

Borreliose bei Mensch und Tier
Borreliose ist die häufigste Krankheit, welche von Zecken übertragen wird. Sie kann sowohl auf Menschen wie auf Tiere übertragen werden. Während Hunde gegen die Krankheit geimpft werden können, sind Menschen dagegen schutzlos. Hunde sind stärker von der Borreliose betroffen und haben starke Gelenkschmerzen, begleitet von Fieber und Schwellungen der Lymphknoten, die jedoch nach einer Behandlung mit Antibiotika nach 3-4 Wochen verschwinden. Bei Menschen führt eine Borreliose nur zu einer Rötung der betroffenen Stichstelle und verschwindet nach 1-2 Wochen. Trotzdem muss die Krankheit bei Hunden mit Antibiotika behandelt werden, da sonst bleibende Lähmungen in einem zweiten Schub auftreten können.a

Die drei häufigsten Irrtümer über Zecken:

  1. Zecken fallen von den Bäumen!
    NEIN: Zecken lassen sich nicht von Bäumen fallen. Sie warten im Gras, im Unterholz und in Büschen auf Warmblüter, die die Zecken im Vorbei-gehen abstreifen.
  2. Der Kopf der Zecke lebt weiter, wenn er nach dem Entfernen in der Haut zurückbleibt!
    NEIN: Die Zecke stirbt mit dem Entfernen des Kopfes. Einzig das Risiko für gefährliche Entzündungen steigt. Der Kopf der Zecke wird durch den Körper langsam abgebaut. Die Stelle sollte jedoch auf Entzündungen kontrolliert werden.
  3. Die Krankheiten der Zecken werden nur im Frühsommer übertragen!
    NEIN: Die meisten Erkrankungen werden hauptsächlich von März bis August gemeldet.

Informationen

Größe4.5 × 4.5 × 13.2 cm

Bewertungen

Bewertungen

    Es liegen noch keine Bewertungen vor.

    Schreibe die erste Bewertung für „Pet-Protec Zeckenbiss Nachsorge“

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Nachsorge bei Zeckenbiss Pet-Protec

    Pet-Protec Zeckenbiss Nachsorge. Die Pet-Protec Zeckenbiss-Nachsorge für Hunde und Katzen pflegt die empfindliche Haut Ihres Haustieres nach Zeckenbissen. Die Pet-Protec Zeckenbiss-Nachsorge bekämpft zudem 99.9% aller Bakterien und Keime, ist absolut schmerzfrei für Ihr Tier und frei von Alkohol.

    Anwendung: Zunächst die Zecke fachgerecht entfernen. Danach das Pflegespay Großzügig aufsprühen und trocknen lassen. Der Vorgang wird je nach Bedarf 2-3-mal täglich wiederholt. Nicht ausspülen.

    Die Pet-Protec Zeckenbiss-Nachsorge ist für Hunde und Katzen Schutz und Pflege bei Hautirritationen und Juckreiz. Das Pflegespay eignet sich ideal für die Pflege und Versorgung von gereizten Hautflächen nach Zeckenbissen und Insektenstichen. Es beugt möglichen Hautirritationen nach einem Biss oder Stich vor. Durch ein spezielles Elektrolyseverfahren wird aus Wasser und Salz die hochwirksame ECA-Lösung hergestellt, die nach der Wirkung wieder in ihre natürlichen Ausgangsstoffe zerfällt.

    Inhalt: 75ml

    Vorsicht Zecken – Zecken auf dem Vormarsch!
    Zecken sterben erst, wenn die Temperatur für mehrere Tage unter -14 Grad fällt. Milde Winter und gute Bedingungen für Zecken im Frühling bescheren eine echte Zeckenplage! Zecken sind nicht nur lästige Blutsauger, sie übertragen auch eine Vielzahl an gefährlichen Krankheiten auf Mensch und Tier.
    Schützen Sie sich selbst und Ihre Haustiere mit einer entsprechenden Impfung oder mit geeigneten Abwehrmassnahmen. Denn gerade Tiere können Zecken unbemerkt ins Haus schleppen und damit potenzielle Krankheitserreger zu Ihnen oder Ihren Kindern bringen. Schützen Sie sich jetzt mit unseren Auswahl an hochwertigen Produkten für eine erfolgreiche Zeckenabwehr, wie zum Beispiel mit der Pet-Protec Zeckenbiss-Nachsorge.

    Frühsommer-Meningoenzephalits (FSME)
    Die FSME (oder auch Frühsommer-Meningoenzephalitis) ist eine virale Erkrankung und kann zu starken Grippe-Symptomen wie starkem Fieber und Schläfrigkeit führen. Die Krankheit kann bei Menschen und Tieren die Nerven befallen und eine gefährliche Hirnhautentzündung auslösen. Menschen können gegen FSME geimpft werden, während Hunde dagegen schutzlos sind. Die Behandlung der Krankheit ist auf die Symptombekämpfung beschränkt, weil es noch kein Heilmittel gegen die Krankheit gibt.

    Borreliose bei Mensch und Tier
    Borreliose ist die häufigste Krankheit, welche von Zecken übertragen wird. Sie kann sowohl auf Menschen wie auf Tiere übertragen werden. Während Hunde gegen die Krankheit geimpft werden können, sind Menschen dagegen schutzlos. Hunde sind stärker von der Borreliose betroffen und haben starke Gelenkschmerzen, begleitet von Fieber und Schwellungen der Lymphknoten, die jedoch nach einer Behandlung mit Antibiotika nach 3-4 Wochen verschwinden. Bei Menschen führt eine Borreliose nur zu einer Rötung der betroffenen Stichstelle und verschwindet nach 1-2 Wochen. Trotzdem muss die Krankheit bei Hunden mit Antibiotika behandelt werden, da sonst bleibende Lähmungen in einem zweiten Schub auftreten können.a

    Die drei häufigsten Irrtümer über Zecken:

    1. Zecken fallen von den Bäumen!
      NEIN: Zecken lassen sich nicht von Bäumen fallen. Sie warten im Gras, im Unterholz und in Büschen auf Warmblüter, die die Zecken im Vorbei-gehen abstreifen.
    2. Der Kopf der Zecke lebt weiter, wenn er nach dem Entfernen in der Haut zurückbleibt!
      NEIN: Die Zecke stirbt mit dem Entfernen des Kopfes. Einzig das Risiko für gefährliche Entzündungen steigt. Der Kopf der Zecke wird durch den Körper langsam abgebaut. Die Stelle sollte jedoch auf Entzündungen kontrolliert werden.
    3. Die Krankheiten der Zecken werden nur im Frühsommer übertragen!
      NEIN: Die meisten Erkrankungen werden hauptsächlich von März bis August gemeldet.

    Verwandte Produkte, die Kunden oft zusätzlich bestellen

    Diese Arktikel könnten Sie auch noch interessieren

    1