Veterinärfutter für Katzen, VET Tierarztfutter

Für Katzen gibt es viele spezielle veterinary Diäten. Diese VET Diäten können von Tierärzten oder Mitarbeitern von Tierarztpraxen empfohlen werden, je nach Lebensabschnitt, Lebensstil, Rasse oder bekannten medizinischen Problemen. Das entsprechende Vet Katzenfutter hat einen grossen Nutzen bei den verschiedensten medizinischen Problemen oder Risiken. Veterinary Diet oder Tierarztfutter kann hier zu Linderung oder auch zur Vorbeugung gefüttert werden.

Tierarztfutter für die Katze, VET Diet, Veterinärfutter

Wichtig für die Prüfung der Angebote im Bereich Diet Tierarztfutter ist es sicherlich, zuerst die genaue Lebenssituation der Katze anzuschauen. Dazu gehört die aktuelle Lebensphase, der Lebensstil und auch rassebezogene Erkrankungen, die hier einen Einfluss haben können. Nur so kann auch das richtige, speziell auf die Bedürfnisse des Tieres abgestimmte, veterinary Katzenfutter gefüttert werden.

Unter dem reichhaltigen Sortiment von Katzenfutter, dass unter verschiedenen Bezeichnungen, Veterinärfutter, VET Tierarztfutter, Veterinary Diet,  erhältlich ist, sind Diäten für Kätzchen, ältere Katzen, Katzen die draussen sind, solche die sich mehr in Innenräumen aufhalten, für Siamkatzen, Perserkatzen und viele andere. Die einzelnen Diet Angebote wurden so optimiert, dass diese der entsprechenden Rasse oder dem Lebensstil optimal entsprechen. Achten sie bei diet Trockenfutter genau auf die Packungsangaben und konsultieren sie einen Tierarzt.

Die verschreibungspflichtigen Diets werden von unterschiedlichen Unternehmen vertrieben. Die grossen Anbieter von Diet Futter sind Hill’s, Royal Canin und Purina. Die Diets werden produziert, damit aktiv Hautproblemen, Nierenerkrankungen, Schilddüsenerkrankungen, Darmproblemen, Harnproblemen oder auch Diabetes entgegengewirkt werden kann.  Die entsprechenden Diet, veterinary Produkte sind auch speziell als solches Futter gekennzeichnet.

Tierarztfutter, Veterinary Diet für spezifische Erkrankungen bei Katzen

Die wichtigsten in diesem Zusammenhang zu erwähnenden Diet Angebote konzentrieren sich auf folgende Krankheitsbilder. Und hierzu sind verschiedene Diet Futter, ob Trockenfutter oder auch Nassfutter im Handel erhältlich. Achten sie beim Kauf eines Diet Futter auf eine tierärztliche Meinung, Stellen sie sicher, dass sie beim Kauf die Angaben auf der Verpackung des Diet Futter genau prüfen und mit dem Krankheitsbild ihrer Katze abgleichen.

Nierenerkrankungen

Spezielles Katzenfutter für die Behandlung von Nierenproblemen beeinflussen den Phosphorgehalt im Blut gut. Dies verringert die klinischen Symptome bei einer Erkrankung der Nieren. Die verschiedenen Produkte, die speziell für dieses Krankheitsbild im Handel erhältlich sind, wirken auch auf eine reduzierte Proteinzufuhr hin. So kann das Veterinary Katzenfutter die Nieren entlasten und den Tieren Linderung bringen.

Diabetes

Diabetes ist eines der häufigsten Gesundheitsprobleme bei Mensch und Katze. Die Art von Diabetes, die bei Katzen am häufigsten vorkommt, ist physiologisch ähnlich wie die häufigste Art von Diabetes Typ 2 bei Menschen. Die Ernährungsumstellung ist ein wichtiger Bestandteil der Typ-2-Diabetesbehandlung beim Menschen. Diabetes ist eine Krankheit, die durch hohen Blutzucker gekennzeichnet ist. Aktuelle verschreibungspflichtige Katzennahrung zur Behandlung von Diabetes, wie Hill’s, Purina, Royal Canin, enthalten hohe Proteingehalte und niedrige Kohlenhydratwerte, da es für den Körper einfacher ist, Kohlenhydrate zu Zucker zu metabolisieren.

Eine Ernährungsumstellung auf die Veterinary Angebote kann Katzen mit Diabetes helfen. Hier ist es wichtig, richtige Futter zu finden, dass ihre Katze auch annimmt. Unter der breiten Palette von hochwertigem Tierarztfutter in unserem Shop finden sie eine gute Auswahl passender Angebote. Die ideale Diet sollte jedoch immer auch mit dem Tierarzt abgesprochen sein. Denn Tierarztfutter kann bei falscher Anwendung auch zu Mangelerscheinungen und einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes führen. Achten sie darauf, unter den Angeboten die richtige veterinary diet für ihr Tier zu finden, die gerne als Futter gefressen wird.

Darmproblemen

Katzen mit infiltrativer / entzündlicher Darmerkrankung oder Nahrungsmittelunverträglichkeit können chronischen intermittierenden Durchfall, Erbrechen, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit oder eine Kombination davon aufweisen. Der grundlegendste Weg, diese Probleme zu behandeln, ist die Ernährungsumstellung. Einige Katzen können positiv auf rezeptfreie, empfindliche Magendiäten reagieren. Für andere können verschreibungspflichtige veterinary Diäten, wie Hill’s, Purina, Royal Canin, die leicht verdaulich sind, oder Diets mit begrenzten Inhaltsstoffen im Futter wirksam sein.

Oft ist es notwendig, mit ein paar Diets zu experimentieren, um die richtige zu finden, die bei Katzen mit IBD oder Nahrungsmittelintoleranz funktioniert und als Futter gerne angenommen wird.

Harnwegsproblemen

Die idiopathische Katzenzystitis (FIC), auch bekannt als Katzenunterharnwegserkrankung (FLUTD) und Katzenurologisches Syndrom (FUS), ist eine häufige Erkrankung, die Blasenschmerzen und bei männlichen Katzen eine lebensbedrohliche Katastrophe, die als Harnstauung bezeichnet wird, verursacht. Obwohl die Ursachen der Erkrankung umstritten sind, glauben die meisten Experten, dass die richtige Ernährung mit dem idealen Futter eine Rolle spielt.

Diäten zur Verhinderung von FIC, wie Produkte von Purina, Royal Canin oder Hill’s scheinen sehr effektiv zu sein, um Krisen im Zusammenhang mit FIC zu reduzieren. Auch hier ist es sinnvoll, mit mehreren Futter Sorten, Trockenfutter oder auch Nassfutter zu experimentieren, bis das richtige Angebot aus der breiten Palette von veterinary diet Produkten, Veterinärfutter gefunden ist.

Mit dem richtigen Tierarztfutter können verschiedenen, verbreiteten Erkrankungen der Katze entgegengewirkt werden. Die Produkte, die mit der Kennzeichnung diet oder diets erhältlich sind, wurden spezifisch auf entsprechende Erkrankungen oder Symptome entwickelt. Das Katzenfutter muss grundsätzlich immer unter tierärztlicher Aufsicht gefüttert werden. Denn Tierarztfutter oder vet diets sind für die gesunde Katze nicht geeignet.

Sprechen sie mit ihrem Tierarzt über das veterinary diet Futter, Veterinärfutter. Prüfen sie verschiedene Veterinärfutter Produkte unterschiedlicher Hersteller und beobachten sie ihr Tier genau. Ob sie eine diet als Trockenfutter oder als Nassfutter verfüttern hängt davon ab, was ihre Katze lieber frisst. Veterinary diets können in unterschiedlichen Lebenssituationen einen grossen Einfluss auf den Gesundheitszustand ihrer Lieben haben. Sie erkennen die Produkte meist an den Bezeichnungen vet-concept, veterinary, diet oder auch Tierarztfutter.